Masei Kishin Den

Dies sind die beiden ersten Romane, die Yuu Watase illustriert hat. Geschrieben wurden sie von Mizuchi Hayase.

Hinako wurde von einem Mädchen schikaniert und dabei schlimm verletzt. Danach wurde sie an den Wurzeln eines Kirschbaums zurückgelassen und weinte Tränen aus Blut.
Von einem netten Mädchen, welches sich auf der Oberfläche eines Teichs spiegelte,  wurde Hinako anschließend herangewunken... und plötzlich wurde sie von einem Licht  wiedergeboren, wodurch ihr Hass eine schreckliche Kraft wurde...

Takane ist von einem außerirdischen Wesen besessen! Obwohl sie sie hassen sollte, wird Asumi ungeduldig wenn sie an sie denkt. Der Außerirdische verfolgt einen Flüchtling aus dem Weltraum und sagt, er wird nichts Böses tun. Kann man das wirklich glauben? Und was ist die echte Identität des Flüchtlings?

Takane und Asumi gehen in den Wald um Dämonen zu jagen. Takane ermutigte ihre Gefährtin Asumi, welche weinte und schreckliche Schmerzen und Erschöpfung spürte. Plötzlich ruft eine unheimliche Stimme Asumis Namen. Takane ist am Rande des Todes und auf einmal erscheint ein Junge mit dem Namen Toki.

Takane ist immer noch von dem Außerirdischen besessen und dieser Alien verfolgt den Dämon, der in Hinakos Körper brütet. Arika Yuuki befand sich in Gefahr und wurde von Asumi gerettet. Danach hat Asumi ihr alles erzählt, was bisher geschehen ist. Asumi, Arika, Takane und Toki bereiten sich zusammen auf den letzten Kampf mit dem Dämon vor...